Hypo-Hochhaus

 

 

 

 

Lage:

Bogenhausen-Arabellapark, Arabellastraße 12

Baujahr:

Wettbewerb 1969; Ausführung 1975 - 1981

 

Bildergalerie Bau Hypo-Hochhaus 

technische Daten:

25 Stockwerke; Höhe 114 m

Architekten: 

Walther und Bea Betz

Innenarchitektur: 

Paolo Nestler

 

 

1975 bis 1981 schufen die Architekten Walther & Bea Betz als Verwaltungszentrum der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank einen mit Aluminiumhaut überzogenen, 114 Meter hohen Baukörper, bestehend aus drei Prismen und vier unterschiedlich hohen Rundtürmen mit insgesamt 25 Stockwerken. Damit wird erstmals in München das bisher von der Frauenkirche mit ihren 100 Meter hohen Türmen vorgegeben Maß für Hochhäuser überschritten. Die vorher auf zwölf Standorte in München verteilten 2400 Mitarbeiter erhielten im Hypo-Hochhaus neue hoch technisierte Arbeitsplätze. Von den Münchnern zunächst skeptisch betrachtet, wurde es zu einem markanten Wahrzeichen der Münchner Stadtsilhouette. Von den gleichen Architekten stammt auch die Erweiterung des Hypo-Verwaltungsgebäudes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr zum Hypo-Hochhaus auf den Webseiten de Architekten unter

www.betz-architekten.de

 

 

 

 

 

Fotos: 

oben: hpt © Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V. 

unten: © dietlind pedarnig

Fotos Bau Hypo-Hochhaus, Dezember 1978 (Bild 1 und Bild 2) und September 1979 (Bild 3, 4 und 5):

Edith von Hagen