Prof. Hans Döllgast (1891 - 1974)

 

Als die amerikanischen Truppen Anfang Mai 1945 München besetzt hatten, stießen sie bei der Technischen Hochschule auf einen Mann, der Ruinen zeichnete. Es war der heute legendäre Architekturlehrer Hans Döllgast, der kurzerhand zum kommissarischen Rektor der Hochschule ernannt und mit der Trümmerräumung und Wiederherstellung beauftragt wurde. Ohne ihn gäbe es Bauten wie die Alte Pinakothek oder die Basilika Sankt Bonifaz nicht mehr. Sie gelten in der Architekturgeschichte als Meisterleistungen der Wiederherstellung und Mahnung.

 

Schon vor dem Zweiten Weltkrieg hatte sich Döllgast in München durch einige Kirchenneubauten einen Namen gemacht (zum Beispiel Katholische Pfarrkirche Heilig Blut in Bogenhausen, 1933/34). Nach dem Krieg prägte er durch sein Wirken an der Technischen Hochschule (heute Technische Universität) Generationen von Architekten.