Prinzregentenplatz

Bogenhausen

 

Um 1900 begann man mit der Bebauung der „Äußeren“ Prinzregentenstraße und der asymmetrischen Anlage des Prinzregentenplatzes. Der Architekt und Stadtplaner Theodor Fischer hatte die Baulinien am Platz so angeordnet, dass dieser einen geschlossenen Raum bilden konnte, der nur auf der Westseite mit Rücksicht auf den Blick zu Stadt offen blieb. Der Platz beeindruckt durch die repräsentativen Mietshäuser im barockisierenden Jugendstil und durch das 1900 bis 1901 erbaute Prinzregententheater. Seit Oktober 1988 gibt es am Prinzregentenplatz eine U-Bahnanbindung. Nach Fertigstellung der U-Bahnhöfe konnte der Platz mit einem Kostenaufwand von ca. 2 Millionen Euro neu hergerichtet werden. Großräumige Bewegungsflächen für Fußgänger und neue Radwege wurden angelegt, sowie hochstämmige Linden gepflanzt. Der Boden erhielt eine besondere Pflasterung und einen Fontänenbrunnen.

 

 

 

 

 

 

>> mehr zum Prinzregentenplatz

>> zum Überblick "Plätze im Münchner Nordosten"

 

 

 

Fotos:

oben: Fontänenbrunnen (gestaltet 1989) vor dem Prinzregententheater, hpt © Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V.

rechts oben: Hausfassade Prinzregentenplatz

links unten: am Prinzregentenplatz (Grillparzerstraße)

rechts unten: Häuserfassade Prinzregentenplatz 3 gegenüber dem Prinzregententheater

ganz unten: Häuserfassaden Prinzregenteplatz  Nr. 15,  Nr. 16 und Nr. 17

Fotos © dietlind pedarnig, 2007