Denkmal für Richard Wagner

Prinzregentenplatz

 

Am 21. Mai 1913 - genau einen Tag vor dem 100. Geburtstag des Komponisten - wird zu Ehren von Richard Wagner am Prinzregentenplatz in Bogenhausen, ein Marmordenkmal des neoklassizistischen Bildhauers Heinrich Waderé enthüllt. Von mehreren zur Verfügung stehenden Entwürfen wurde derjenige ausgewählt, der Wagner in ähnlicher Pose zeigt, wie das berühmte Porträt Tischbeins von Johann Wolfgang von Goethe in der Campagne. Eine geschickte Wahl, zeigt es doch den Komponisten der von Natur aus mit geringer Körpergröße ausgestattet war, in der eher vorteilhaften, sitzenden Pose. Hoftheater-Intendant Ernst von Possart als Initiator des Denkmals und Prinzregent Ludwig III. nehmen neben einem zahlreich erscheinendem Publikum am feierlichen Akt teil - eine Art "Wiedergutmachung" der Stadt München an dem Künstler, der 1865 auf Druck der Bevölkerung fluchtartig die Stadt verlassen musste.

 

 

 

 

>> mehr Informationen (pdf-Datei)

>> die Wagner-Gedenkfeier am 11. Februar 1933

>> zum Überblick "Denkmale" im Münchner Nordosten

 

 

 

 

Fotos: hpt © Verein für Stadtteilkultur im Münchner Nordosten e.V.